Burrito Company

Ein Lebensgefühl in der Hand

23. April 2018

Während seines BWL-Praktikums in Kalifornien verbesserte Michael Freismuth nicht nur seine Surf-Skills, sondern fand die perfekte Idee für die Selbständigkeit. Das Ergebnis: Die Burrito Company mit Californian-Lifestyle Burritos in der Augustenstraße und Baaderstraße.

Was macht man als junger Student und leidenschaftlicher Surfer, wenn man neben der Uni nicht auf die Wellen verzichten möchte? Zum Beispiel ein Praktikum in Kalifornien. Die perfekte Kombi – das fand auch Michi, als er im warmen Huntington Beach für einen großen deutschen Haushaltsgeräte-Hersteller im Kühlschank-Showroom werkelte. Ein besonderes Highlight waren auf jeden Fall die Surf-Spots, aber auch die Mittagspause hatte was für sich: Denn da stand nämlich fast täglich ein Burrito auf der Speisekarte. Damals, 2011, noch völlig unbekannt in Deutschland, war der amerikanisch-mexikanische Wrap in den USA schon ein Hit. »Das war nicht einfach nur Nahrungsaufnahme. Jeder Bissen war ein ganz besonderes Gefühl. Ein Lebensgefühl,« erinnert sich Michi an die Zeit in Kalifornien.

Selbständigkeit? Ja klar! Aber mit was?

Zurück in Deutschland wurde erst einmal brav das BWL-Studium durchgezogen. »Für mich war klar, dass nach der Uni die Selbstständigkeit der richtige Weg ist. Ich wusste nur noch nicht, mit welcher Idee ich etwas aufziehen möchte.« Und da kam der kleine Esel (das bedeutet »Burrito« nämlich auf spanisch) wieder ins Spiel. Für seine Diplom-Arbeit wählte er seinen Burrito-Business-Case als Thema – zur Verwunderung des Professors. Doch auch den konnte Michi mit seinem Plan überzeugen und so wurde ab 2011 am Feinkonzept gearbeitet, bis 2013 die Burrito Company in der Augustenstraße eröffnete.

»Ich habe meine ganze Zeit und mein ganzes Geld in diesen Traum gesteckt und bin durch viele Höhen und Tiefen gegangen. Aber es hat geklappt.«

Mit voller Begeisterung erzählt der Rosenheimer von der Startphase, als ob es erst gestern gewesen wäre. Man merkt in jedem Satz, wie viel Herzblut und Leidenschaft in der Burrito Company stecken. Gerade zu Beginn bestimmte der kleine Laden in der Augustenstraße sein Denken und Handeln:

»Wir waren am ersten Tag nach dem Mittagsansturm ausverkauft und mussten zum Großmarkt, um für den Abend vorbereitet zu sein. Und so ging das jeden Tag. Über ein Jahr lang.«

Nicht immer perfekt, aber immer echt

Obwohl es Samstag in aller Früh ist, sprüht Michi vor Energie und Erzählfreude. Was er mit der Burrito Company erreichen möchte, bringt er auf klar auf den Punkt: »Wir wollen ein Lebensgefühl verkaufen. Die Burrito Company ist ein Freund, zu dem man gerne kommt und bei dem man weiß, was man kriegt. Mir ist das Menschliche sehr wichtig. Unsere Marke ist eben wie ein Mensch: Sie ist nicht perfekt, aber immer echt und ehrlich.«

»Wir wollen ein Lebensgefühl verkaufen. Die Burrito Company ist ein Freund, zu dem man gerne kommt und bei dem man weiß, was man kriegt.«

Je bunter, desto besser

Michi ist nicht nur überzeugt von seiner Marke, sondern auch von seinen 32 Mitarbeitern, denen er voll vertraut. Ob aus Afghanistan, Schweden oder aus Australien – in der Burrito Company ist das Personal eine tolle Mischung aus verschiedenen Ländern, Kulturen und Sprachen. Jeder, der sich Mühe gibt, bekommt hier eine Chance, um zu zeigen, was er kann: »Meine Leute müssen nicht perfekt Deutsch können. Wenn sie freundlich und nett sind, zahle ich gerne mehr als den Durchschnittslohn. Ich lege großen Wert auf diese kulturelle Vielfalt und ein menschliches Miteinander – denn wir sind alle gleich und atmen alle die gleiche Luft.«

»Wir atmen alle die gleiche Luft.«

Beef, Chicken, Pork, Veggie, Vegan, Käse, Sour Cream, Bohnenmousse, Salsa oder Guacamole – der Burrito ist so bunt, vielfältig und individuell wie die Mitarbeiter der Burrito Company. Michis Burrito will zwar nicht in die Haute Cuisine aufsteigen, aber den Tag ein kleines Stück besser machen. Dafür steht er fast jeden Tag selbst in der Augustenstraße oder Baaderstraße. Mittlerweile weiß der sympathische Unternehmer aber, dass auch er irgendwann mal Pause braucht – um das zu tun, was Spaß macht: surfen, skateboarden, Bier trinken, feiern gehen und um die Welt reisen.

Und dann geht’s wieder weiter – vielleicht sogar mit einem neuen Laden. Wir sind gespannt!

Burrito Company
Augustenstraße 74
80333 München
info@burrito-company.de
Mo-So: 11:30 – 21:30 Uhr

Burrito Company
Baaderstraße 68
80468 München
info@burrito-company.de
Mo-Fr: 11:30 – 22:00
Sa: 12:30 – 22:00
So: 12:30 – 21:00